Berufsunfähigkeitsversicherung Programmierer

Hier erfährst Du, wie Du Dir als Softwareentwickler die perfekte Berufsunfähigkeitsversicherung programmierst!

Berufsunfähigkeitsversicherung Programmierer

Berufsunfähigkeitsversicherung Programmierer: notwendig?

Häufig glauben Programmierer, dass sie keine Berufsunfähigkeitsversicherung brauchen, weil sie einen solch ungefährlichen Job haben und zudem selbst im Rollstuhl weiterarbeiten könnten.

Zunächst sollte man sich einmal bewusst machen, dass es bei der Berufsunfähigkeitsversicherung keineswegs um Unfälle geht, die während der Arbeit passieren – auch wenn eine daraus folgende Berufsunfähigkeit natürlich mitversichert wäre.
Und natürlich ist es auch richtig, dass viele Erkrankungen oder gesundheitliche Einschränkungen als Programmierer oder Softwareentwickler noch lange nicht zur Berufsunfähigkeit führen. Während Knieprobleme beim Fliesenleger schon mal schnell zur Berufsunfähigkeit führen, sind diese bei einem Softwareentwickler kein Problem.

Es gibt aber mindestens genauso viele Erkrankungen, die zu einer (zeitweisen) Berufsunfähigkeit führen, egal ob Du als Programmierer oder Dachdecker arbeitest: Krebs, Schlaganfall, Stoffwechselerkrankungen und ganz oft damit verbundene, psychische Probleme, Depressionen und natürlich auch der Burnout! Hier findest Du einige Beispiele von Informatikern, die zur Berufsunfähigkeit geführt haben.

Das statistische Risiko für einen Programmierer berufsunfähig zu werden, liegt immer noch bei 19 %. Auch wenn dies deutlich geringer als in anderen Berufen ist, so ist es eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Mehr zur Statistik, wie viele Programmierer berufsunfähig werden findest Du hier.

Als angestellter Programmierer erhältst Du von der Deutschen Rentenversicherung im Falle einer vollen Erwerbsminderung “satte” 32 % Deines letzten Bruttoeinkommens. Hiervon musst Du ggf. Steuern bezahlen, Kranken- und Pflegeversicherung, und der Rest bleibt Dir dann für Wohnen, Lebensunterhalt und Freizeit. Reicht Dir das?

Tatsache ist leider, dass Du in jedem Beruf berufsunfähig werden kannst – auch als Programmierer. Die gesetzliche Absicherung reicht nicht aus und die wenigsten wollen alle Ersparnisse verlieren, auf Kosten des Partners leben oder auf die Grundsicherung angewiesen sein.

Die gute Nachricht ist aber, dass Du für die Berufsunfähigkeitsversicherung als Programmierer auch entsprechend dem geringeren Risiko weniger bezahlen musst, als in anderen Berufen!  Hier findest Du einige Beispielkosten.

Anbieter Berufsunfähigkeitsversicherung Programmierer

Grundsätzlich bietet jede Versicherungsgesellschaft eine Berufsunfähigkeitsversicherung Programmierer an. Allerdings ist die Berufsbezeichnung Programmierer nicht überall verfügbar, hier muss man verschiedene Bezeichnungen wie Softwareentwickler, Informatiker, Datenverarbeiter, Softwareingenieur etc. ausprobieren – je nachdem was zu Deiner konkreten Tätigkeit auch passt! Zur Not lässt sich auch immer bei den Gesellschaften anfragen, wie sie Dich genau einstufen.

In jedem Fall bist Du mit Deiner Programmierer-Tätigkeit in der Regel in einer der günstigsten Berufsklassen.

Welcher Versicherer letztendlich am besten zu Dir passt, hängt von vielen individuellen Faktoren und Wünschen ab. Gern beraten wir Dich bei der richtigen Auswahl des Tarifs!

Aktionen für Programmierer in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Oftmals ist der normale Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung gesundheitsbedingt nicht oder nur eingeschränkt möglich. Daher greifen wir oft auf Aktionen mit vereinfachten Gesundheitsfragen zurück. Viele Aktionen sind unabhängig von Deinem Beruf. So gibt es zum Beispiel besondere Angebote für Immobilienerwerber oder junge Leute.

Speziell für Programmierer gibt es aktuell bei der Allianz eine Aktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen, gern erhältst Du von uns hierzu mehr Infos!

Berufsunfähigkeitsversicherung über den Arbeitgeber

Als Programmierer bist Du am Arbeitsmarkt sehr gefragt. Demnach sorgen viele Firmen auch für Mitarbeiter Benefits, teilweise mit einer bAV in Form einer Berufsunfähigkeitsabsicherung.

Bitte beachte, dass die BU-Rente aus solchen Verträgen (Schicht 2) voll versteuert werden musst, zusätzlich fallen Beiträge für die Krankenkasse an. Wenn Du den Vertrag selbst bezahlen musst, ist es in den allermeisten Fällen die bessere Wahl, Dich selbst privat zu versichern. Auch wenn Du mit Berücksichtigung der Steuer bei dem Angebot vom Arbeitgeber vermeintlich günstiger fährst: in der Regel wird über den Arbeitgeber nur ein Versicherer angeboten und am Markt finden sich günstigere Angebote mit besseren Leistungen!

Eine vollständig arbeitgeberfinanzierte Berufsunfähigkeitsversicherung ist natürlich eine feine Sache! Hier solltest Du prüfen, ob die Rentenhöhe ausreicht, um all Deine monatlichen Kosten zu decken. In der Regel handelt es sich hierbei nämlich lediglich um eine Grundversorgung, die privat ergänzt werden sollte.

Zusammenfassung Berufsunfähigkeitsversicherung Programmierer

  • auch für Programmierer ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung absolut sinnvoll
  • das statistische Risiko, als Programmierer berufsunfähig zu werden liegt bei 19 %
  • das Risiko ist geringer als in anderen Berufen, dafür sind auch die Beiträge günstiger
  • die häufigsten Ursachen sind psychische Erkrankungen: Depressionen und Burnout
  • für Programmierer gibt es Aktionen mit vereinfachten Gesundheitsfragen
  • eine private Absicherung ist in der Regel sinnvoller, als eine über den Arbeitgeber

Fordere jetzt kostenlos und unverbindlich ein Angebot an!

buXperts Vertrauensgarantie

Wir werden Dich nicht belästigen und Deine Daten sind bei uns sicher!
Deine Telefonnummer musst Du nur angeben, wenn Du einen Rückruf wünschst!
z.B. 1.500 EUR
z.B. 01.09.1955 oder mit 65 Jahren
z.B. Versicherungsmakler
z.B. Abitur, Berufsausbildung, Bachelor, Staatsexamen,...
z.B. günstiger Preis, besonders gute Leistungen, besondere Leistungen für Selbständige, DU-Klausel,...

 

Informatiker Berufsunfähigkeit
Vertrauensgarantie Marco Niedermaier
Menü