Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen sinnvoll und wichtig? Worauf musst Du bei der Schüler BU achten?

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen sinnvoll?

Vielleicht denkst Du Dir: Schüler:innen haben doch weder einen Beruf, noch Einnahmen oder Ausgaben! Was soll hier genau abgesichert werden? Grundsätzlich ist die Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen mehr eine Investition in die Zukunft. Es ist zwar möglich, dass Schüler:innen schulunfähig werden und später auch nicht arbeiten können, statistisch gesehen kommt das aber eher selten vor. Betroffenen hilft das natürlich wenig, zusätzlich erfährst Du hier aber die eigentlichen Gründe, eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen abzuschließen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Günstig wegen jungem Eintrittsalter

Für viele der Grund, eine Berufsunfähigkeitsversicherung so früh wie möglich abzuschließen. Schließlich ist der Beitrag mit davon abhängig, wie alt die versicherte Person bei Vertragsabschluss ist. Je jünger, desto günstiger. Das ist natürlich prima, aber bei weitem nicht der wichtigste Grund. Viele Versicherer bieten eine ordentliche Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen bereits ab 10 Jahren an.

Günstig wegen Berufsgruppe

Die Berufsgruppe der Schüler:innen ist nicht die günstigste, dennoch häufig wesentlich besser als in vielen Berufen. Es gibt auch nicht die eine Berufsgruppe für Schüler:innen. Auch hier ist es davon abhängig:

  • welche Schulform besucht Dein Kind
  • in welcher Stufe befindet sich Dein Kind

Gerade wenn es später in einen handwerklichen Beruf geht, es Umgang mit gefährlichen Stoffen gibt oder eine hohe, psychische Belastung im Beruf gibt, ist die BU für Schüler:innen häufig deutlich günstiger. Ganz egal, wie gefährlich der spätere Beruf ist, die BU für Schüler:innen sichert den späteren Beruf ab – ohne dass es teurer wird!

Gefährliche Hobbys

Oftmals fangen Schüler:innen im Laufe der Jugend oder im jungen Erwachsenenalter gefährliche Freizeitaktivitäten an:

  • Reitsport
  • Downhill / Mountainbike
  • American Football
  • Eishockey
  • Tauchen
  • Bergsteigen
  • Kampfsport

Schließe ich vorher eine BU-Versicherung ab, sind all die gefährlichen Hobbys in meiner Berufsunfähigkeitsversicherung mitversichert. Ohne, dass ich hierfür mehr bezahlen muss.

Übe ich ein solches Hobby bei Vertragsabschluss bereits aus, so muss ich es angeben. Je nachdem, wie intensiv ich das Hobby betreibe, ist eine Absicherung oftmals nicht mehr möglich, nur mit Zuschlag oder Ausschluss.

Gesundheitszustand

Aus der täglichen Praxis der wichtigste Grund für eine möglichst frühe Absicherung: der Gesundheitszustand. Schüler:innen sind in der Regel sehr gesund. Da der Gesundheitszustand beim Abschluss eine riesige Rolle spielt und diesen oftmals verhindert – auch bei jungen Menschen – ist dies DER Grund für die Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen.

Zusätzlich gibt es für Schüler:innen und junge Menschen häufig Aktionen mit vereinfachten Gesundheitsfragen.

LV 1871 BU Aktion für Schüler:innen und junge Leute bis 35 Jahre

Basler BU Aktion für Schüler:innen und junge Leute unter 30 Jahre

Gesetzliche Absicherung bei BU für Schüler:innen

Da Schüler:innen noch nicht in die Deutsche Rentenversicherung einzahlen, besteht hier nicht einmal Schutz im Rahmen der Erwerbsminderungsrente. Die nebenbei gesagt auch keinen adäquaten Schutz für Vollbeschäftigte bietet.

Im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung besteht für Schüler:innen Schutz bei einem Unfall in der Schule, oder auf dem direkten Weg dorthin oder nach Hause. Krankheiten sind hier ausgenommen. Unfallfolgen können zudem dafür sorgen, dass eine spätere BU-Absicherung nicht mehr, oder nur noch eingeschränkt möglich ist.

Beitrag Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen

Der Beitrag hängt wie immer von vielen Faktoren ab. Für einige mag der Beitrag in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen höher sein, als angenommen. Das liegt ganz einfach daran, dass Dein Kind später in jedem Beruf versichert ist. Ganz egal, ob der Beruf ein höheres, oder niedrigeres Risiko hat. Der Beitrag erhöht sich nicht, der Beruf ist jedoch versichert – zumindest ist das so in guten Tarifen!

Vorteilhaft an dieser Stelle: einen Tarif mit einer Berufsüberprüfungsoption auszuwählen! Nimmt Dein Kind einen Beruf oder ein Studium mit einer günstigeren Berufsklasse auf, wird es günstiger. Wäre der zukünftige Beruf in einer teureren Berufsklasse, bleibt der Beitrag gleich – der neue Beruf ist aber dennoch versichert!

Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Beitragsbeispiele

Damit Du ein Gefühl für die Beiträge bekommst, einige Beispiele bei sehr guten Versicherern für die Schüler:innen Berufsunfähigkeitsversicherung.

  • BU-Rente 1.000 EUR
  • bis Endalter 67 Jahre
  • ohne zusätzliche Einschlüsse (Leistungsdynamik, AU-Klausel,…)

Die Beitragsbeispiele werden aktuell aufgrund der Reduzierung des Höchstrechnungszins 2022 überarbeitet.

Wichtige Merkmale bei der BU für Schüler:innen

Nicht jede normale Berufsunfähigkeitsversicherung ist gleichermaßen für Schüler:innen geeignet. Deshalb möchten wir Dir einige Punkte an die Hand geben, auf die Du unbedingt achten solltest.

Überprüfungsoption bei Berufswechsel

Wie oben beschrieben ist die Berufsklasse der Schüler:innen nicht zwingend die günstigste. Umso wichtiger, dass bei Aufnahme einer günstigeren Tätigkeit ein Wechsel beantragt werden kann. Manche Gesellschaften haben diese Überprüfungsoption fest in den Bedingungen verankert.

Keine Pflicht zur Nachmeldung

Manche Versicherer verlangen eine Nachmeldung des aufgenommenen Berufs. Dadurch kann der Beitrag stark erhöht werden. Das ist in der Regel bei „Schulunfähigkeitsversicherungen“ der Fall. Diese können schon mit Einschulung abgeschlossen werden. Wenn Dein Kind aber bereits 10 Jahre oder älter ist, raten wir zu einer gewöhnlichen Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen.

Nachversicherungsgarantie

Durch eine Nachversicherungsgarantie kann die BU-Rente später grundsätzlich erhöht werden. Aber auch hier gibt es wesentliche Unterschiede, auf die Du achten solltest.

Gesundheitsfragen oder Risikofragen

Verzichtet die Gesellschaft lediglich auf erneute Gesundheitsfragen, oder sogar auf Risikofragen? Sofern nur auf eine Gesundheitsprüfung verzichtet wird, wirkt es sich zum Beispiel aus, wenn Dein Kind in der Zwischenzeit einen gefährlichen Beruf aufgenommen hat, mit dem Rauchen begonnen hat oder zwischenzeitlich einem Hobby mit erhöhtem Risiko (Tauchen, Klettern, American Football, Reiten,…) nachgeht.

Achte also am besten darauf, dass der Versicherer auf eine erneute Risikoprüfung verzichtet.

Wann kann erhöht werden?

Ebenso wichtig ist es zu prüfen, wann überhaupt eine Option zur Nachversicherung besteht. Lediglich bei bestimmten Ereignissen, oder sogar anlassunabhängig? Bei den meisten Gesellschaften gibt es mittlerweile sehr viele Anlässe, zu denen erhöht werden kann. Bei Abschluss über uns (buche Dir gern einen kostenlosen Beratungstermin) erhältst Du einmal jährlich einen digitalen Fragebogen, ob und was sich verändert hat. So können wir Dir gleich mitteilen, ob ggf. ein Anpassungsrecht besteht.

Typische Anlässe sind:

  • Aufnahme berufliche Tätigkeit
  • Heirat
  • Geburt oder Adoption eines Kindes
  • Gehaltssteigerung
  • Kauf einer Immobilie

Wie stark kann erhöht werden?

Bei der Auswahl des richtigen Tarifs ist es wichtig darauf zu achten, wie stark die BU-Rente später erhöht werden kann. In einigen Tarifen sind die Möglichkeiten doch sehr stark begrenzt. Deshalb ist es wichtig, dass durch mehrere Ereignisse auf eine angemessene Summe erhöht werden kann und auch je Ereignis eine angemessene Erhöhung möglich ist.

Da die Grenze, bis zu der maximal erhöht werden kann, bei vielen Versicherern bei 2.500 EUR liegt (der Trend geht zu 3.000 EUR und mehr) empfehlen wir schon heutige regelmäßig, die Absicherung auf zwei Versicherer aufzuteilen. Dadurch kann dann bei zwei Versicherern bis zur Grenze erhöht werden und es bleibt für die Zukunft deutlich mehr Flexibilität erhalten. Da der Beitrag linear mit der BU-Rente steigt und pro Vertrag meist ca. 1 EUR Stückkosten monatlich anfallen, sind die Mehrkosten absolut zu vernachlässigen.

Bei der Schüler BU sprechen wir über eine Absicherung für die nächsten 50 Jahre, teilweise noch länger. In vielen Berufen sind 2.500 EUR schon heute deutlich zu wenig, wie mag das erst in 10, 20 oder 30 Jahren sein?

DU-Klausel bei geplanter Beamtenlaufbahn

Solltest Du in Erwägung ziehen, dass Dein Kind später eine Beamtenlaufbahn einschlagen könnte, solltest Du darauf achten, dass eine Dienstunfähigkeitsklausel (DU-Klausel) entweder beinhaltet ist, oder später hinzugebucht werden kann. Grundsätzlich leistet zwar auch eine „normale“ Berufsunfähigkeitsversicherung bei verbeamteten Personen, der Zugang zur Leistung über eine vollständige und echte DU-Klausel ist aber deutlich vereinfacht.

Nur wenige Versicherer bieten eine DU-Klausel an, noch weniger davon sind auch gut und empfehlenswert.

Finanzielle Angemessenheit

Die finanzielle Angemessenheit spielt bereits bei Vertragsabschluss eine wesentliche Rolle. Wie gut soll Dein Kind jetzt abgesichert sein?

Siehst Du die Berufsunfähigkeitsversicherung lediglich als Grundstein, der später aufgestockt werden soll und bei dem die jetzige Absicherung eine untergeordnete Rolle spielt? Dann reicht es vielleicht, wenn für Schüler:innen 1.000 EUR BU-Rente abgesichert werden können, sofern die anderen Punkte erfüllt sind.

Soll bereits jetzt ein angemessener Schutz vorhanden sein, falls Dein Kind in jungen Jahren einen Schicksalsschlag erleidet, dann sollte es besser etwas mehr sein.

Du kannst auch zwei Versicherer miteinander kombinieren, hier musst Du beim Vertragsabschluss jedoch die richtige Reihenfolge einhalten. In der Regel wird gefragt, ob weitere Verträge bestehen oder beantragt sind und danach richtet sich auch die Annahme.

Wenn Versicherer A 1.000 EUR BU-Rente zulässt und Versicherer B 1.500 EUR, schließt Du demnach zuerst bei A ab und im Anschluss erst bei B. Oder nur bei B.

Darüber hinaus ist natürlich wichtig, was später als angemessen gilt. Wie viel Prozent vom Einkommen? Gibt es berufsspezifische Grenzen?

Schulunfähigkeit oder Berufsunfähigkeit?

Bei manchen Tarifen handelt es sich lediglich um eine Schulunfähigkeitsversicherung. Das hat zwar den Vorteil, dass eine Absicherung bereits ab Einschulung möglich ist, hat aber auch einige Nachteile. So muss der Beruf später mitgeteilt werden und die Beitragsberechnung erfolgt anhand des späteren Berufs. Wird der Beruf nicht nachgemeldet, so leistet die Versicherung lediglich bei Erwerbsunfähigkeit.

Ist Dein Kind bereits 10 Jahre oder älter, empfehlen wir auf alle Fälle eine vollwertige Berufsunfähigkeitsversicherung.

Angebot Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen

Du möchtest ein individuelles Angebot für eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler:innen? Dann buche Dir gern einen kostenlosen Termin zur Beratung. Gemeinsam finden wir heraus, welcher Tarif am besten für Dein Kind geeignet ist.

Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Vertrauensgarantie Marco Niedermaier
Menü