ETF-Sparplan statt BU-Versicherung

Kann ein ETF-Sparplan eine BU-Versicherung ersetzen? Wir haben genau nachgerechnet und präsentieren Dir ganz konkrete Zahlen.

ETF statt BU

ETF-Sparplan besser als BU?

Eine BU-Versicherung kostet jeden Monat Geld und wenn Du sie niemals brauchst, ist das Geld “verloren”. So lautet häufig die Argumentation, warum ein ETF-Sparplan besser sei, als eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Vom Kapital aus dem ETF- oder Fonds-Sparplan hat man ja auf jeden Fall etwas. Das ist schon richtig, aber die Frage ist: Kann der ETF-Sparplan Deine Existenz sichern und Dich schützen?

Wir haben für Dich genau nachgerechnet, ob ein ETF-Sparplan eine BU-Versicherung ersetzen kann. Und damit keiner behaupten kann, wir würden die Darstellung verzerren, haben wir die Annahmen bereits stark zugunsten des ETF-Sparplans ausgelegt! Konkret haben wir eine überaus positive Wertentwicklung des ETF-Fonds angenommen sowie nur sehr kurze Dauern der Berufsunfähigkeit.

Ausgangslage

Beispielhaft nehmen wir eine monatliche BU-Rente von 1.500 EUR zu einem Monatsbeitrag von 60,00 EUR.

Alternativ rechnen wir mit den 60,00 EUR als monatlicher Anlagebetrag in einem ETF-Fonds und unterstellen eine jährliche Wertentwicklung von 8 %, was relativ gut ist.

Die Wertentwicklung würde in diesem Beispiel wie folgt aussehen:

  • 751,20 EUR nach 1 Jahr
  • 4.406,99 EUR nach 5 Jahren
  • 10.882,32 EUR nach 10 Jahren
  • 34.376,39 EUR nach 20 Jahren
  • 85.098,35 EUR nach 30 Jahren
  • 194.603,26 EUR nach 40 Jahren

Wie gesagt unter der Annahme, dass sich der Fonds jedes Jahr um 8 % nach oben entwickelt!

Eintritt BU

Tritt die BU vor dem 50. Geburtstag ein, dauert sie durchschnittlich zwischen 4 und 6 Jahren. Nach dem 50. Geburtstag dauert sie im Schnitt 12 Jahre und länger.

Szenario 1 – Eintritt BU nach 20 Jahren

Mit dem ETF-Sparplan hättest Du unter obigen Annahmen 34.376,39 EUR erreicht. Wenn Du Dir hiervon monatlich 1.500 EUR BU-Rente bezahlen würdest, würde das Geld für nicht einmal 23 Monate, also weniger als zwei Jahre reichen. Von der durchschnittlichen Dauer einer BU sind wir hier weit entfernt, insbesondere, wenn Du zu diesem Zeitpunkt bereits 50 Jahre oder älter bist.

Selbst bei einer Dauer von “nur” vier Jahren, würde Dir die BU-Versicherung in diesem Zeitraum 72.000 EUR bezahlen. Es entsteht eine Lücke von fast 38.000 EUR.

Szenario 2 – Eintritt BU nach 10 Jahren

Du hast 10.882,32 EUR erreicht.

Nach zehn Jahren kannst Du von den Ersparnissen gerade einmal etwas mehr als ein halbes Jahr finanzieren. Selbst wenn Du nach zehn Jahren für lediglich zwei Jahre berufsunfähig wirst, entsteht eine Lücke von 25.000 EUR.

Szenario 3 – Eintritt BU nach 1 Jahr

Die Berufsunfähigkeitsversicherung leistet ohne Wartezeit ab Vertragsbeginn!

Auch in jungen Jahren gibt es zahlreiche Gründe, warum eine (temporäre) Berufsunfähigkeit eintreten kann.

Nach einem Jahr hast Du mit Deinem ETF-Sparplan 751,20 EUR erreicht. Glückwunsch – das reicht für einen halben Monat!

Was Deine Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich leisten würde, im Extremfall über Jahr(zehnt)e hinweg, kannst Du Dir selbst ausrechnen. 1.500 EUR im Monat, 18.000 EUR im Jahr,…

Zusammenfassung ETF statt BU: So lange reicht das ETF-Kapital

BU-Rente: 1.500 EUR, 60 EUR mtl.
ETF-Sparplan: 60 EUR mtl, 8 % Wertentwicklung p.a.

Nach 1 Jahr: 0,5 Monate
Nach 2 Jahren: 1 Monat
Nach 5 Jahren: 3 Monate
Nach 10 Jahren: 7 Monate
Nach 20 Jahren: 23 Monate
Nach 30 Jahren: 57 Monate
Nach 40 Jahren: 130 Monate

ETF-Sparplan statt BU-Versicherung

Fazit: ETF-Sparplan statt BU-Versicherung

Der ETF-Sparplan ist die bessere Wahl, wenn Du weißt, dass Du niemals berufsunfähig wirst oder weißt, dass Du erst sehr spät und nur sehr kurz berufsunfähig wirst. Da Du beides nicht wissen kannst, kann ein ETF-Sparplan eine BU niemals ersetzen. Bitte beachte auch, dass bei den Beispielen bereits mit einer hohen Wertentwicklung und einer kurzen BU-Dauer gerechnet wurde. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt Dich vom ersten Tag an, im schlimmsten Fall mit einer Rentenzahlung über Jahrzehnte.

Geht es bei der BU-Versicherung um Kapitalaufbau? Nein!
Sichert ein ETF-Sparplan Deine Existenz? Ebenfalls nein!

Fakt ist, ein ETF-Sparplan ist zum Vermögensaufbau, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zur Absicherung Deiner Existenz. Bevor Du Vermögen aufbaust, solltest Du immer erst Deine Existenz absichern, da das Vermögen sonst ganz schnell verloren gehen kann.

Vereinbare jetzt ein kostenloses Kennenlerngespräch!

buXperts Vertrauensgarantie

Vertrauensgarantie Marco Niedermaier
Menü