HDI Vereinfachte Gesundheitsfragen BU für Alle

Die HDI hat eine beliebte BU Aktion mit stark vereinfachten Gesundheitsfragen für Alle leicht modifiziert, dafür aber komplett entfristet und damit dauerhaft verfügbar gemacht.

BU Aktion HDI

HDI BU Aktionen

Wir haben ja bereits zahlreiche BU-Aktionen der HDI mit stark vereinfachten Gesundheitsfragen vorgestellt. Die meisten haben die gleichen, vereinfachten Gesundheitsfragen und sind in der Regel für bestimmte Berufsgruppen mit einer Mitgliedschaft in einem Verein zugänglich.

So zum Beispiel für:

Umso schöner, dass diese Aktion für alle Berufsgruppen gilt und auch ohne, dass Du in einem der Vereine Mitglied werden musst.

Wie gut sind die Bedingungen der HDI BU Aktion 2022?

Im Rahmen der BU-Sonderaktion werden keine schlechteren oder anderen Bedingungen zugrunde gelegt. Es handelt sich also um das normale Bedingungswerk. Wer sich mit diesem bereits auseinander gesetzt hat, weiß – die HDI bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung auf absolutem Top-Niveau an!

Hier haben wir auch bereits einen sehr ausführlichen Test des Bedingungswerks „Ego-Top“ für Dich durchgeführt und sind zu einem insgesamt sehr guten Ergebnis gekommen.

Zu beachten ist allerdings, dass diese Aktion hier im Rahmen einer steuerlich geförderten Basisrente mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung stattfindet. Damit entfällt zum einen die Möglichkeit, des Einschlusses einer AU-Klausel (die bei der HDI im Vergleich zum sonst sehr guten Bedingungswerk ohnehin schlecht gelöst ist), zum anderen aber auch die Möglichkeit einer Einmalzahlung bei Umorganisation von Selbständigen.

HDI Basisrente mit BU Aktion 2022

Anders als bei den anderen HDI Aktionen, bei denen Du einer bestimmten Berufsgruppe und Mitglied in einem Berufsverband sein musst, gilt diese Aktion für Alle bis 55 Jahre. Allerdings erhältst Du die vereinfachten Gesundheitsfragen nur im Rahmen der steuerlich geförderten Basisrente mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Das bedeutet, Du musst zeitgleich etwas für Deine Altersvorsorge sparen, kannst dafür jedoch den kompletten Beitrag (ab 2025 sind 100 %, in 2023 noch 96 %) steuerlich absetzen. Umgekehrt musst Du aber sowohl Alters- als auch BU-Rente voll (bei Rentenbezug ab 2040, in 2023 sind es 83 %) versteuern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kopplung von Altersvorsorge und BU sinnvoll!?

Ob die Kopplung einer Rentenversicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung Sinn ergibt, wird durchaus kontrovers diskutiert. Die meisten Vermittler:innen verteufeln die Kopplung entweder, oder loben diese komplett in den Himmel. Wie bei den meisten Dingen im Leben, gibt es Vor- und Nachteile, die im Einzelfall abgewogen und gemäß der eigenen Prioritäten gewichtet werden müssen.

Hierzu findest Du auch hier sehr ausführliche Infos zu beiden Seiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Du kerngesund und die freie Auswahl unter allen Tarifen und Gesellschaften hast, empfehlen wir, je nach individueller Situation, die komplette Trennung von Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung oder alternativ eine Kombination aus beidem. Dabei wird nur ein kleiner Teil der Gesamt BU-Rente über eine Basisrente abgedeckt.

Zudem ist bei der Kopplung der Altersrente und BU-Rente wichtig, ob der entsprechende Anbieter überhaupt beides „kann“. Es gibt Versicherer, die haben ein sehr gutes Altersvorsorgeprodukt. Andere Versicherer haben eine sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherung. Nur wenige können beides richtig gut. Und das sollte durchaus ein Kriterium sein. Dass die HDI beides gut kann und warum das so ist, liest Du im Folgenden.

Wenn Du allerdings aufgrund der üblichen Risikofragen eine normale Berufsunfähigkeitsversicherung nur mit einem Leistungsausschluss, einem Beitragszuschlag oder auch gar nicht bekommst, kann diese BU-Aktion schon wieder besonders attraktiv für Dich werden. Und zwar unabhängig davon, ob die BU-Rente dann allein, oder in Kombination mit einem weiteren Vertrag besteht.

Du musst Dir hier einfach überlegen, ob Du die Nachteile nicht doch in Kauf nehmen möchtest, dafür aber einen vernünftigen Schutz erhältst.

Wie sieht die Altersvorsorge in der BU-Aktion aus?

Bei dem Gesamtvertrag handelt es sich um eine steuerlich geförderte Basisrente der Schicht 1. Eine Basisrente ist das private, kapitalgedeckte Pendant zur gesetzlichen Rentenversicherung.

BU Steuern

Damit das Konstrukt funktioniert und steuerlich abgesetzt werden kann, müssen mehr als 50 % der Beiträge für die Altersvorsorge aufgewendet werden. Der Beitrag für die „Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit“ wird dabei dem Anteil der Altersvorsorge zugerechnet. Auch für Erhöhungen, wie beispielsweise durch Dynamiken, gilt daher: es wird nicht nur der Beitrag und die Leistung der Berufsunfähigkeitszusatzversicherung erhöht, sondern gleichzeitig auch der Beitrag für Deine Altersvorsorge erhöht, damit das notwendig Verhältnis immer gewahrt bleibt.

Wenn es Dir primär um die BU-Rente geht, können wir bei der Berechnung übrigens vorgeben, dass der „kleinstmögliche Gesamtbeitrag“ berechnet werden soll. Dadurch bezahlst Du nicht mehr als notwendig und es fließt nur der Mindestbeitrag in Deine Altersvorsorge.

Wann bekomme ich das Kapital ausbezahlt?

Genau wie bei der Deutschen Rentenversicherung auch, wird bei einer Basisrente niemals das Kapital ausgezahlt. Weder bei vorzeitiger Kündigung noch bei Vertragsablauf. Es geht um die langfristige Sicherung Deines Lebensstandards im Alter. Deswegen erhältst Du ab Renteneintritt – frühestens ab dem 62. Geburtstag – eine lebenslange Rente ausgezahlt. Damit ist auch das Risiko der Langlebigkeit abgedeckt.

Nochmal: eine Kapitalauszahlung ist unter keinen Umständen möglich!

Dadurch ist Dein Vermögen in der Basisrente auch Insolvenz geschützt, was gerade für Selbständige und Freiberufler ein Vorteil sein kann.

Auch die Möglichkeit der Vererbung ist analog der Deutschen Rentenversicherung auf kindergeldberechtigte Kinder sowie Ehegatt:innen eingeschränkt.

Wie wird mein Geld angelegt?

Bei dem Produkt „CleverInvest“ gibt es zahlreiche Fonds und kostengünstige ETFs zur Auswahl. Eine vollständige Übersicht inklusive der laufenden Kosten findest Du hier.

Einen Ausgabeaufschlag gibt es übrigens nicht. Zusätzlich kannst Du Deine Anlagestrategie jederzeit ändern. Dabei ist sowohl das Switchen, also das Ändern der zukünftigen Beiträge in andere Fonds / ETFs, als auch Shiften, das Umschichten des bisher vorhandenen Fondsvermögens möglich. Und zwar bis zu 24 Mal pro Jahr kostenfrei! Das Switchen der Beiträge funktioniert natürlich nur maximal 12 mal pro Jahr, da Du nur einen Beitrag pro Monat bezahlst 😉.

Auch eine große Anzahl an nachhaltigen Fonds stehen zur Auswahl. Zudem bietet die HDI ein hervorragendes Tool, um ein individuelles Portfolio, nach Deinen Wünschen und Vorgaben zu erstellen. Dabei kannst Du bestimmte Regionen oder Themen gewichten, nachhaltige Anlagen bevorzugen, besonders kostengünstige ETFs hinterlegen und auch Dein Sicherheitsempfinden wird entsprechend berücksichtigt. Damit Du nur so viel Risiko eingehst, wie zu Dir passt.

Eine generelle „Beitragsgarantie“ gibt es in dem Produkt übrigens nicht. Dadurch partizipierst Du aber auch wesentlich stärker an entsprechenden Entwicklungen der Fonds und gerade bei einer langen Laufzeit von mehr 15 Jahren ist das Risiko überschaubar.

Kosten der Rentenversicherung

Ob eine Rentenversicherung gut oder schlecht ist, hängt maßgeblich auch von den jeweiligen Kosten des Produkts ab. Viele Rentenversicherungen haben Effektivkosten von deutlich mehr als 2 % pro Jahr.

Wie hoch die Kosten tatsächlich sind, hängt vom individuellen Einzelfall ab und liegt nicht nur an der Fondsauswahl, sondern auch an der Laufzeit und weiteren Faktoren.

Erkennbar auch an folgenden zwei Kundenbeispielen.

Diese bei Abschluss 27-jährige Kundin entschied sich für eine Mischung verschiedener ETFs. Der günstigste der ausgewählten ETFs hat eine jährliche Gebühr von 0,18 %, der teuerste kostet 0,65 % p.a..

HDI BU Aktion ETF Auswahl

Die Effektivkosten in diesem Vertrag belaufen sich auf gerade einmal 1,35 %, was schon einem sehr günstigen Wert entspricht! Dieser ließe sich – ginge es allein um die Kosten – noch weiter reduzieren.

HDI BU Aktion Basisrente Kosten ETF

In einem anderen Beispiel entschied sich der bei Vertragsabschluss 37-jährige Kunde für die Anlage in einem einzigen, sehr günstigen ETF:

HDI Vereinfachte Gesundheitsfragen BU für Alle

Dennoch liegen die Effektivkosten mit 1,44 % etwas höher, entsprechen damit aber noch immer einem günstigen Wert!

HDI Vereinfachte Gesundheitsfragen BU für Alle

Die Kostenseite des Produkts kann demnach durchaus als günstig betrachtet werden.

Rentenfaktor – Wie viel Rente bekomme ich?

Ein anderer wichtiger Punkt in einer Rentenversicherung ist der sogenannte „Rentenfaktor“. Also der Wert, der Dir pro 10.000 EUR Kapital an lebenslanger Rente gezahlt wird.

Dabei unterscheiden wir zwischen dem „garantierten Rentenfaktor“ und dem aktuellen oder möglichen Gesamtwert.

Da es in der Basisrente immer eine lebenslange Rente geben wird, ist der garantierte Wert natürlich besonders wichtig und sollte verhältnismäßig gut sein.

Auch die Höhe dieser Werte ist im Einzelnen von verschiedenen Faktoren abhängig, auf alle Fälle aber als sehr gut zu bezeichnen!

Dazu auch hier wieder ein Beispiel eines Kunden:HDI BU Aktion Basisrente Rentenfaktor

Da dieser Wert aber wie gesagt von vielen Faktoren abhängig ist, ist dieser allein betrachtet auch nicht richtig aussagekräftig.

Deshalb hier auch einmal der Vergleich mit anderen namhaften Versicherern aus einem Analysprogramm, das bei allen Angeboten die gleichen Parameter zugrund legt und der Wert somit auch vergleichbar wird. Bitte beachte auch die Benchmark, die hier deutlich übertroffen wird:

HDI Vereinfachte Gesundheitsfragen BU für Alle

 

Rahmenbedingungen HDI vereinfachte Gesundheitsfragen für Alle

HDI BU Aktion

  • Du darfst bei Absschluss max. 55 Jahre alt sein
  • es können 2.000 EUR mtl. BU-Rente abgesichert werden
  • Nachversicherungsgarantie bis 3.000 EUR mtl. BU-Rente
    • direkt nach Beginn kannst Du ohne Ereignis auf 2.500 EUR erhöhen, wenn Du unter 37 Jahre alt bist
    • ansonsten ist bei vielen Ereignissen eine Erhöhung möglich
  • nur in Verbindung mit einer Basis-Rente (Schicht 1, steuerliche Behandlung beachten!)
  • max. 5 % jährliche Beitragsdynmaik möglich
    • Du kannst beliebig häufig – auch nacheinander – widersprechen
    • Die Beitragsbefreiung im BU-Fall kann mit 10 % Dynamik vereinbart werden, so dass die Altersrente stark erhöht wird
  • 3 % Leistungsdynamik möglich
  • eine AU-Klausel kann nicht eingeschlossen werden
  • Körpergröße und Gewicht werden abgefragt
  • Gefährliche Hobbys werden nicht abgefragt
  • Aktion verlängert bis 30.09.2022
  • ab 01.10.2022 unbefristet mit modifizierten Fragen – siehe unten!
  • Ja-Antwort erlaubt – wir können eine anonyme Risikovoranfrage für Dich durchführen!

Die vereinfachten Gesundheitsfragen

Und so sehen die Risikofragen im Detail aus:

Allgemeine Fragen:

  1. Übersteigt die zu versichernde Berufsunfähigkeitsrente (inkl. Bonusleistung aus der Gewinnbeteiligung) – einschließlich bereits bestehender oder beantragter Versicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit – 80 % bei Abschluss einer betrieblichen bzw. 60 % bei Abschluss einer privaten Vorsorge Ihres zum Zeitpunkt der Antragstellung aktuellen jährlichen Bruttoeinkommens?Eine individuelle Gehaltsprüfung erfolgt hier nicht. Es ist keine Angabe Deines Einkommens erforderlich oder überhaupt möglich. Du versicherst einfach nur, dass es passt. Weitere bestehende oder gleichzeitig beantragte BU-Versicherungen sind hinzuzurechnen.
  2. (Nur für Schüler:innen!): Besteht oder bestand ein offizieller Nachteilsausgleich während der Schulausbildung?Aufgrund der Konstellation steuerlich geförderte Basisrente mit BU-Zusatzversicherung kommt das Produkt für Schüler wahrscheinlich ohnehin eher nicht zum Einsatz.

Angaben zur Gesundheit der versicherten Person:

Bitte geben Sie Ihre Körpermaße an: Größe und Gewicht

BMI muss hier passen!

  1. Waren Sie in den letzten zwei Jahren länger als zwei Wochen durchgehend aus gesundheitlichen Gründen außer Stande, Ihre berufliche Tätigkeit auszuüben, oder üben Sie derzeit Ihre berufliche Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen eingeschränkt aus?
    Wenn Du bei mehreren Arbeitsunfähigkeiten mit Unterbrechung länger als zwei Wochen arbeitsunfähig warst, ist dies nicht anzugeben. Nur bei einer durchgehenden Arbeitsunfähigkeit von mehr als zwei Wochen! Die Frage ist ganz fair, weil so Kleinigkeiten komplett wegfallen. Bei normalen Gesundheitsfragen musst Du auch kürzere Zeiträume der Arbeitsunfähigkeit mit angeben!
  2. Wurde bei Ihnen jemals ein Hirntumor, eine Krebserkrankung, Diabetes, eine HIV-Infektion, Multiple Sklerose, Epilepsie, Rheuma, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn oder ein Schlaganfall ärztlich festgestellt oder wurde bei Ihnen ein Grad der Behinderung (GdB), ein Grad der Schädigungsfolgen (GdS), eine Minderung der Erwebsfähigkeit (MdE) oder Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit zuerkannt, bzw. ein solcher Antrag in den letzten zwei Jahren gestellt?
    Bitte beachte das Wort jemals. Keine Einschränkung auf die letzten zwei, drei, fünf oder zehn Jahre. Da es sich um wirklich schwere Erkrankungen handelt, ist das aber auch nachvollziehbar.
  3. Sind Sie derzeit oder waren Sie in den letzten fünf Jahren in Behandlung
      • bei einem Kardiologen?
      • bei einem Psychiater, Psychologen oder Psychotherapeuten oder wegen psychischer Beschwerden bei einem Arzt?
      • bei einem Orthopäden?Wurden Ihnen in den letzten fünf Jahren
      • wegen einer Erkrankung des Bewegungsapparates mehr als 12 Behandlungen beim Therapeute (Physiotherapeut, Ergotherapeut, Osteopath, Chiropraktiker) verordnet?

Früher, als die Aktion noch befristet war, galt diese Frage nur für die letzten drei Jahre. Aber selbst jetzt, ist diese wirklich noch sehr vereinfacht und eine echte Chance, an einen guten Versicherungsschutz ohne Leistungsausschlüsse zu kommen. Viele Beschwerden oder bestehende Krankheiten ohne Behandlungen sind hier nicht anzugeben. Der Klassiker: Verspannungen oder auch eine Skoliose. Selbst wenn Du mal beim Hausarzt deswegen warst, dieser Dir aber nur eine Spritze gegeben hat oder maximal 12 Mal Krankengymnastik verschrieben hat, musst Du das hier nicht angeben.

Auch wenn Du eine der Fragen mit „Ja“ beantworten musst, kann sich eine Anfrage für Dich lohnen. Wir können vor Vertragsabschluss mit dem Versicherer für Dich klären, ob und zu welchen Bedingungen eine Annahme möglich ist. Dabei behandeln wir Deine Daten vertraulich und ggü. dem Versicherer anonym!

HDI Basisrenten BU Aktion für Alle

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausführlicher Test der HDI Berufsunfähigkeitsversicherung

Fazit HDI BU Aktion für Alle

Ja, eine Kombination aus Rentenversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht immer ideal. Allerdings stimmen hier zumindest vom Anbieter und vonseiten des Produkts die Grundlagen. Und damit ist die HDI BU Aktion für Alle eine riesige Chance, trotz gewisser Vorerkrankungen eine vernünftige Berufsunfähigkeitsversicherung zu erhalten. Insbesondere wenn ein Abschluss sonst nicht möglich wäre, oder Du einen hohen Zuschlag oder Leistungsausschlüsse in Kauf nehmen müsstest. Statt eines Zuschlags für ein gefährliches Hobby kann es doch beispielsweise sinnvoller sein, das Geld in die Rentenversicherung zu packen und davon später wenigstens etwas zu haben – oder nicht!?

Die Fragen sind sehr sauber und fair gestellt. Somit können sich diese auch dann für Dich lohnen, wenn Du auf eine gute Fragestellung wert legst, bei der man Dir später eben keine „Steine in den Weg legen“ kann.

Gern berechnen wir Dir Dein individuelles Angebot und prüfen, ob die HDI BU Aktion für Dich passt!

Onlineberatung Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Menü