Berufsunfähigkeitsversicherung Student

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Student sinnvoll? Warum brauchen Studenten überhaupt eine BU, wenn sie noch gar nicht arbeiten gehen? Und was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten?

Berufsunfähigkeitsversicherung Student

Übersicht: Berufsunfähigkeitsversicherung Student

Man zieht bei den Eltern aus, hat seine erste eigene Wohnung oder lebt in einer WG und plötzlich ist alles anders: um vieles muss man sich jetzt selbst kümmern.

Das fängt mit der täglichen Nahrungszubereitung an, geht mit der Wäsche weiter und endet bei Papierkram und Verträgen, um die man sich auf einmal selbst kümmern muss.

Die Ausgaben steigen und alle wollen plötzlich Geld von Dir. Mit begrenztem Studenten-Budget überlegt man sich da natürlich zweimal, was man braucht und was sinnvoll ist.

Das Thema  Berufsunfähigkeitsversicherung kommt da von verschiedenen Seiten natürlich auch immer wieder auf. Du fragst Dich vielleicht, warum Du Deinen “Beruf” versichern sollst, obwohl Du doch noch gar nicht arbeiten gehst? Und bezahlt die Versicherung denn überhaupt, wenn Du noch gar kein Geld verdienst?

Berufsunfähigkeitsversicherung Student – sinnvoll oder nicht?

Zu allererst: Ist eine BU für Studenten sinnvoll oder nicht? Die Antwort ist einfach: Wenn Du studierst, um von deinem späteren Arbeitseinkommen leben zu können: Ja!

Wie lange bekommst Du finanzielle Unterstützung durch Deine Eltern? Wovon bezahlst Du Miete, Essen und Freizeitaktivitäten?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für all diejenigen sinnvoll, die ihr Arbeitseinkommen zum Leben brauchen!

Auch, wenn Du später einen ungefährlichen Job ausübst und nur am Schreibtisch sitzt. Die häufigste Ursache sind psychische Erkrankungen. Wie zum Beispiel eine Depression nach einer Krebsdiagnose. Das kann jeden treffen, egal wie alt Du bist und in welchem Beruf Du arbeiten möchtest.

Erwerbsminderung Gründe

Warum BU als Student abschließen?

Kein gesetzlicher Schutz

Zum einen, weil Du keinen gesetzlichen Schutz hast. Die staatliche Erwerbsminderungsrente (die ohnehin nicht ausreicht) greift erst, wenn Du fünf Jahre Mitglied bist und innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens 36 Monate einbezahlt hast. Auch wenn Du später einem Versorgungswerk beitrittst, ist hier der Schutz in aller Regel zwar besser, aber bei weitem nicht ausreichend und als Student noch nicht vorhanden.

Dein Gesundheitsstatus

Es gibt aber noch einen viel wichtigeren Grund! Dein Gesundheitsstatus! Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte immer so früh wie möglich abgeschlossen werden. Vermeintlich kleinere Verletzungen oder auch ausgeheilte Erkrankungen können dazu führen, dass Du keinen, eingeschränkten oder nur noch teuren Schutz erhältst.

Erfahrungsgemäß fühlen sich Kunden immer gesund und hatten “nichts”. Bei genauerem Nachfragen kommen dann häufig kleinere Beschwerden und Behandlungen in den letzten Jahren heraus.

Das klingt dann meist so oder so ähnlich: “Ich hatte letztes Jahr Rückenschmerzen, aber das ist ja normal in der Lernphase und wenn man den ganzen Tag sitzt! Das haben viele. Mit der verschriebenen Krankengymnastik habe ich das wieder in den Griff bekommen! Sollte kein Problem sein!”

Berufsunfähigkeitsversicherung

Leider ist das dann eben doch ein Problem. Solche “Kleinigkeiten” sind für den Versicherer eine Gefahr – auch wenn Du Dir heute nicht vorstellen kannst, dass das zu einer Berufsunfähigkeit führt. Das führt dann dazu, dass beispielsweise Rückenerkrankungen ausgeschlossen werden, Du einen Beitragszuschlag erhältst oder Du gar keinen Schutz mehr bekommst – je nach Art und Schwere der Erkrankung.

Gut zu wissen: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung gibt es nicht. Aktuelle Aktionen mit vereinfachten Gesundheitsfragen findest Du hier.

Mit steigendem Alter häufen sich leider die Wehwehchen. Das muss alles nichts schlimmes sein, aber im Endeffekt führt es häufig dazu, dass es eben schwieriger wird geeigneten Schutz zu finden.

Günstiges Eintrittsalter

Der Beitrag der Berufsunfähigkeitsversicherung liegt auch maßgeblich an Deinem Alter, in dem Du den Vertrag abschließt. Dabei gilt: je jünger, desto günstiger!

Günstige Berufsklasse

Als Student bekommst Du in aller Regel eine Top-Berufsklasse und sicherst Dir damit dauerhaft einen günstigen Beitrag. Einen späteren Berufswechsel musst Du in guten Bedingungen nicht anzeigen.

Deshalb solltest Du eine Berufsunfähigkeitsversicherung immer so früh wie möglich abschließen!

Berufsunfähigkeitsversicherung Student: Wann leistet sie?

In den meisten modernen Bedingungen ist der Leistungsauslöser, dass Du krankheitsbedingt für die nächsten sechs Monate (oder rückwirkend) Deinen Beruf nur zu weniger als 50 % ausüben kannst.

Zur BU-Leistungsprüfung gehört immer dazu, dass Du dem Versicherer eine genau Beschreibung Deiner Tätigkeit lieferst. Also was genau Du wie und wie lange machst. Für die Leistungsprüfung während des Studiums gibt es dabei zwei Varianten:

  1. Nach dem zuletzt betriebenen Studium – also wenn Du Dein Studium krankheitsbedingt nicht mehr fortsetzen kannst
  2. Nach dem Studium entsprechendem Berufsbild – wenn Du Deinen späteren Beruf nicht mehr ausüben könntest

Die erste Variante kommt weit häufiger vor, da sie nachvollziehbarer und leichter anzuwenden ist. Die zweite Variante gilt teilweise nur, wenn bereits ein entsprechender Arbeitsvertrag vorliegt.

Die Allianz hat sogar eine Günstigerprüfung, welche Regel für Dich besser ist.

Grundsätzlich empfehlen wir aber nicht, hiervon die Auswahl der richtigen Versicherung abhängig zu machen. Dein Studium ist ein überschaubarer Zeitraum während Du noch jung bist. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte Dich allerdings Dein gesamtes Erwerbsleben begleiten.

Kosten Berufsunfähigkeitsversicherung Student

Der Beitrag der BU-Versicherung hängt maßgeblich auch von Deinem Beruf ab. Bei Studenten muss zudem auch immer das Studienfach angegeben werden. Damit kann geprüft werden, wie gefährdet Du in Deinem späteren Beruf bist und dementsprechend ist Dein Beitrag.

Wenn Du verstanden hast, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch für Studenten schon sehr sinnvoll ist, Du aber knapp bei Kasse bist, lohnt sich ein Blick auf die Einsteigertarife. Diese sind in den ersten Jahren stark reduziert und steigen später, wenn Du arbeiten gehst und mehr Geld zur Verfügung hast, entsprechend an. Der Vorteil ist, dass Du früh Schutz hast und vorallem Deinen Gesundheitsstatus sicherst.

Die Einstiegstarife gehen je nach Studienfach und Alter bereits ab ca. 10 EUR für 1.000 EUR Rente im Monat los.

Du solltest hierüber vielleicht auch einmal mit Deinen Eltern sprechen. Erfahrungsgemäß sind Eltern häufig bereit, etwas zum Beitrag dazu zu legen, weil sie einfach wissen, wie wichtig dieses Thema für Dich ist!

Rentenhöhe Berufsunfähigkeitsversicherung Student

Ganz wichtig ist natürlich auch noch, wie hoch Deine BU-Rente als Student sein sollte. Zunächst einmal kannst Du als Student gar nicht so viel absichern. Bei den meisten Anbietern sind 1.000 bis 1.500 EUR monatliche BU-Rente möglich, teilweise bieten Anbieter aber sogar 2.000 EUR monatliche Rente an – zum Beispiel die Allianz und die Alte Leipziger.

Weniger als 1.000 EUR BU-Rente solltest Du auf keinen Fall absichern. Sonst riskierst Du, Dich nicht besser als mit Grundsicherung zu stellen und läufst Gefahr, dass Deine BU-Rente hiermit verrechnet wird.

Du musst zu Beginn aber auch nicht zwangsläufig so viel absichern. Wichtig ist, dass Du Deinen Gesundheitsstatus möglich früh sicherst und damit einen Grundstein legst. Gute Tarife bieten Erhöhungsoptionen, so dass Du bei Abschluss des Studiums ohne erneute Gesundheitsprüfung Deine Rente erhöhen kannst!

Fordere jetzt kostenlos und unverbindlich ein Angebot an!

buXperts Vertrauensgarantie

 

Wir werden Dich nicht belästigen und Deine Daten sind bei uns sicher!
Deine Telefonnummer musst Du nur angeben, wenn Du einen Rückruf wünschst!
z.B. 1.500 EUR
z.B. 01.09.1955 oder mit 65 Jahren
z.B. Versicherungsmakler
z.B. Abitur, Berufsausbildung, Bachelor, Staatsexamen,...
z.B. günstiger Preis, besonders gute Leistungen, besondere Leistungen für Selbständige, DU-Klausel,...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü