10 Möglichkeiten: Geld sparen

Du kannst Dir keine Berufsunfähigkeitsversicherung leisten? Hier erfährst Du zehn richtig gute Möglichkeiten zum Geld sparen. Ganz nebenbei, ohne dass Du Dich dafür verbiegen musst.

Geld sparen

Kennst Du das? Das Gehalt kommt und man hat halt so seine Ausgaben. Es wird konsumiert und man kommt immer gut über die Runden, ist nicht verschuldet, aber es bleibt auch nichts wirklich übrig. In den folgenden 10 Tipps erfährst Du, wie Du nachhaltig Geld sparen kannst, ohne verzichten zu müssen.

1. Tipp: Übersicht Einnahmen/Ausgaben

Wenn Du Geld sparen möchtest, solltest Du Dir wirklich zu allererst eine Übersicht zu Deinen Einnahmen und Ausgaben verschaffen. Hierzu solltest Du Deine Kontoauszüge der vergangenen zwölf Monate durchgehen um wirklich nichts zu vergessen. Schreib alles genau auf, auch die jährlichen Beträge runtergebrochen auf einen Monat. Am besten geht das mit einer Excel-Tabelle, hier erhältst Du eine Vorlage zum Ausfüllen.

Neben all den Fixkosten solltest Du Dir auch notieren, wie viel Du im Durchschnitt für Essen, Kleidung und Freizeit ausgibst.

Dieser erste Tipp ist wirklich extrem wichtig, weil Du wissen musst, wie viel Geld aktuell frei verfügbar ist und um die ersten Sparpotenziale zu identifizieren.

Positiver Nebeneffekt: Wenn Du eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchtest, weißt Du jetzt schon ungefähr, wie viel BU-Rente Du mindestens absichern solltest.

2. Tipp: Verträge überprüfen

Du weißt jetzt, was Du jeden Monat für Strom, Versicherungen, Handy, Fitnessstudio, Zeitschriftenabos und so weiter bezahlst. Alles, was Du nicht mehr brauchst oder nutzt, solltest Du kündigen. Alles Weitere prüfen. Wir helfen Dir gern, Deine Versicherungskosten zu optimieren – bei mindestens gleichwertigem Schutz!

Auch die weiteren Verträge solltest Du unbedingt überprüfen, da es hier wirklich unglaubliches Sparpotenzial gibt!

3. Tipp: Jährliche Zahlweise

Ja, monatliche Kosten sind übersichtlicher als jährliche. Aber die Ersparnis, die Du bei jährlicher Zahlweise hast, ist teilweise wirklich enorm! Gerade bei Versicherungen sind Zuschläge für monatliche Abbuchung von 5 – 12 % keine Seltenheit! Um diese Zinsen zu erwirtschaften, benötigst Du schon eine gute Kapitalanlage!

Um es trotzdem übersichtlich zu halten und von großen Überraschungen verschont zu bleiben, habe ich noch einen Tipp. Einen Tipp im Tipp sozusagen: Richte Dir ein separates Abbuchungskonto ein, von dem Du alle Fixkosten abziehen lässt. Hierauf überweist Du monatlich einen gleichbleibenden Beitrag, in denen Du alle Kosten, die über das Jahr anfallen mit einkalkulierst. Somit sparst Du Dir die hohen Kosten für die monatliche Zahlweise und es ist ganz egal, wann der Jahresbeitrag für die KFZ-Versicherung abgebucht wird – das Geld liegt bereit!

 4. Tipp: Zu Beginn des Monats Geld sparen

Nachdem Du Deinen Einnahmen und Ausgaben kennst, solltest Du Dir überlegen, wie viel Geld Du sparen kannst. Der Betrag darf auch ruhig ein bisschen wehtun. Dieses Geld legst Du Dir nach Gehaltseingang direkt zur Seite. Bitte warte hiermit nicht bis zum Monatsende. Erfahrungsgemäß funktioniert sparen besser, wenn das Geld bereits weg vom Girokonto ist.

5. Tipp: Fahrrad fahren

Mein persönlicher Lieblingstipp: Schwing Dich häufiger aufs Fahrrad, anstatt das Auto zu nehmen. Es spart Geld, schont die Umwelt und ist gut für Deine Gesundheit.

Vor etwas mehr als einem Jahr bin ich fast vollständig aufs Radfahren umgestiegen. Dabei fällt mir immer wieder auf, dass ich auf kurzen Strecken oft schneller oder nicht viel langsamer, als mit dem Auto bin. Oftmals kann man kürzere Wege nehmen, steht nicht im Stau und muss keinen Parkplatz suchen. Ich finde es auch immer wieder amüsant, dass viele Menschen eine super kurze Strecke mit dem Auto ins Fitness Studio fahren, um sich dort dann, z.B. auf dem Rad, aufzuwärmen. Warum!?

6. Tipp: Einkäufe planen

Mit Großeinkäufen kannst Du auch gleichzeitig Zeit und Geld sparen.

Plane Deine Einkäufe so, dass Du Lebensmittel weiterverwenden kannst. Gerade bei Gemüse braucht man oftmals nicht alles und man wirft viel weg. Plane Deinen Speiseplan so, dass Du Reste weiter verwerten kannst. Kaufst Du einen Brokkoli, der für ein Gericht zu viel ist, plane ein weiteres Gericht damit. Oder koche gleich mehr und iss es am nächsten Tag noch einmal.

Halte Dich an Deinen Einkaufszettel und vermeide unnötige Spontankäufe. Besonders, wenn Du mit Hunger einkaufen gehst, kann die Rechnung höher ausfallen.

Bei häufigen Einkäufen kommen meist mehr kleine Spontankäufe hinzu, als bei selteneren Großeinkäufen.

7. Tipp: Bar bezahlen

Ich selbst bin ein riesiger Fan von Kartenzahlung und freue mich, mittlerweile selbst beim Bäcker bargeldlos klarzukommen. Als ich das letzte Mal eine größere Summe Bargeld abgehoben habe, verlor ich im Anschluss meinen Geldbeutel. Das Geld war weg, aber immerhin der Geldbeutel mit all den Karten etc. fand den Weg zurück zu mir.

Allerdings kann es ein guter Tipp sein, bar zu bezahlen. Wenn Du Geld abhebst, nimm Dir fest vor, bis wann es halten muss. Dadurch wird Dein Budget greifbarer und Du überlegst Dir zweimal, ob Du eine Sache wirklich brauchst.

8. Tipp: Leitungswasser trinken

Die halbe Welt beneidet uns um unser Leitungswasser. Wasser, das sauber ist und jederzeit zur Verfügung steht. Und was machen wir? Kaufen teures Trinkwasser, das über hunderte oder tausende Kilometer aus Frankreich, Norwegen oder den Fijis zu uns gekommen ist.

Leitungswasser ist bei uns fast überall trinkbar. Bei älteren Häusern sollte man vor dauerhaftem Konsum eine Trinkwasserprobe durchführen.

Dieser Tipp verträgt sich auch besonders gut mit Tipp Nummer 5 😉

Wer es spritzig mag, sollte über einen Wassersprudler nachdenken. Auch hiermit bleibt das Wasser günstig und Du sparst Dir die Schlepperei.

In den letzten Jahren hat man richtig gemerkt, wie die Akzeptanz von Leitungswasser als Trinkwasser immer weiter gestiegen ist, gerade unter jungen Leuten.

9. Tipp: Kapselkaffee und Coffee-to-go

Ich liebe guten Café! Wenn ich erzähle, dass ich im Schnitt zwischen 25 und 30 EUR pro Kilo für meine Bohnen bezahle, sind viele Menschen erst einmal erschrocken und finden das unfassbar viel. Ein Kilo im Supermarkt kostet schließlich in den seltensten Fällen mehr als 15 EUR.

Kapselkaffee kostet aber oftmals 80 EUR und mehr pro Kilogramm! Genauso der Coffee-to-go, der oftmals sein Geld bei weitem nicht wert ist. Sparen und Genuss müssen sich keineswegs ausschließen: Ich ziehe meinen Café jedem Coffee-to-go einer großen Kette vor.

Je nach Vebrauch, kommt da monatlich ganz schön was zusammen. Und Du brauchst auch keine teure Maschine, um einen fantastischen Kaffee zuzubereiten. Wichtig sind frische Bohnen und dass Du diese auch erst direkt vor der Zubereitung mahlst!

10. Tipp: Impulskäufe

Impulskäufe stellen sich oft als Fehlkäufe heraus. Generell solltest Du darüber nachdenken, ob Du etwas brauchst oder etwas willst. Besonders wenn Du etwas nicht brauchst, solltest Du darüber nachdenken, ob Du es Dir auch wirklich leisten kannst (und natürlich auch willst!).

Deshalb gibt es hierzu zwei kleine Regeln.

Kleinere Käufe: Warte zehn Minuten und denke zumindest diese zehn Minuten über den Kauf nach!
Größere Käufe: Warte vier Wochen ab und überlege dann, ob Du es immer noch so dringend willst!

Ich habe beispielsweise von Zeit zu Zeit den Wunsch, meine Siebträgermaschine (hier sind wir wieder beim Thema Café) gegen ein noch tolleres Modell auszutauschen. Der Café wird dadurch nicht besser und nicht schlechter. Jedes Mal denke ich wieder vier Wochen darüber nach. Bisher war es jedes Mal so, dass ich das andere Modell zwar immer noch schön fände, es aber gar nicht mehr so dringend will.

Zusammenfassung Geld sparen

Es gibt viele Möglichkeiten, ganz ohne Verzicht Geld zu sparen. Jeder muss seinen eigenen Weg finden und überlegen, was richtig für sich ist. Wichtig ist, dass Verzicht durchaus dazu gehört! Ich bin auch davon überzeugt, dass man sich nur so richtig über Dinge freuen kann. Wer alles direkt kauft, wird meist wohl nur sehr kurz Freude an der Neuanschaffung haben.

Wenn Du die Tipps befolgst, ist easy eine Berufsunfähigkeitsversicherung und noch etwas Sparen drin! Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung helfe ich Dir mit meiner Strategie, dass diese nicht so teuer wird und sich auch mit dem Sparen verträgt. Damit Du Dir im Fall der Fälle nicht ALLES sparen musst, weil Du keine Kohle mehr bekommst.

 

Vereinbare jetzt ein kostenloses Kennenlerngespräch!

buXperts Vertrauensgarantie

Vertrauensgarantie Marco Niedermaier
Menü